13.02.2017

Einladung für die Vertreter der Medien

Über das Gemeinschaftsprojekt zur Förderung der beruflichen Integration von Flüchtlingen und Migranten der Industrie- und Handelskammern (IHK) und Handwerkskammern in Thüringen „FIF“ werden seit Dezember 2015 ausländische Asylbewerber mit Erfolg beruflich integriert. Die Projektmitarbeiter stellen ihren Service am Donnerstag (16. Februar 2017) auch beim internationalen Stammtisch der Universität und Fachhochschule Erfurt „Fremde werden Freunde“ im Erfurter Café Nerly vor.
Das durch den Freistaat Thüringen geförderte FIF-Projekt konnte bisher in Zusammenarbeit mit mittelständischen Unternehmen individuelle Praktikastellen, Ausbildungsplätze und Beschäftigungsverhältnisse in unterschied-lichen Branchen vermitteln. „Viele Betriebe in Thüringen sind laut einer Umfrage bereit, Migranten und Geflüchtete einzustellen. Vor diesem Schritt sollte man sich aber ausführlich informieren und beraten lassen. Theorie und Praxis bewegen sich mitunter weit auseinander. Den jungen Menschen fehlt es oft an Kenntnissen zu Berufs- und Ausbildungsfeldern sowie dem Bewerbungsvorgang“, sagt IHK-Hauptgeschäftsführer Professor Gerald Grusser.
Alte Beratungsmuster wären dabei schon lange nicht mehr zeitgemäß, daher kooperiere das IHK-Projekt mit der international ausgerichteten An-laufstelle „Fremde werden Freunde“. Der Stammtisch ist eine bunte Ver
anstaltung von ausländischen Studierenden, Geflüchteten und Deutschen Bürgern in lockerer Atmosphäre. Dies will die IHK nutzen und auf die Chancen für eine erfolgreiche Vermittlung und die beruflichen Perspektiven über das FIF-Projekt hinweisen.
Wir laden Sie herzlich zu diesem Netzwerkabend ein:
Donnerstag, 16. Februar 2017, 20:00 Uhr,
Café Nerly, Marktstraße 6, 99084 Erfurt