Aktuelles

NEU: Einzelhandelsatlas 2017

Im Einzelhandelsatlas 2017 der Industrie- und Handelskammer Erfurt finden Sie die aktuellen Übersichten zu den wichtigsten Kennziffern des Einzelhandels, wie Kaufkraft, Zentralität und Umsätze. Detailliert aufgezeigt sind ebenso die Verkaufsflächengrößen einzelner Sortimente. Die Zahlen und Fakten zum regionalen Handel sollen dazu beitragen, strategische und geschäftspolitische Entscheidungen zu unterstützen, regionale Absatzchancen zu bewerten und bei der Planung von Vertriebsgebieten und Direktmarketing Hilfestellung zu leisten.
 In der Entwicklung der Strukturkennzahlen im Einzelhandel im Kammerbezirk Erfurt ergeben sich 2017 die folgenden Erkenntnisse:
  •  Die Verkaufsflächen im Einzelhandel stagnieren seit 2010 in ihrer Gesamtheit. Die Pro-Kopf-Verkaufsfläche steigt jedoch. Begründet ist die Zunahme vor allem in der     demografischen Entwicklung.
     
  • Die Kaufkraft insgesamt liegt in Thüringen ca. 20 Prozent unter dem Bundesschnitt. Sie steigt kontinuierlich an, ist jedoch sehr heterogen verteilt.
     
  • Die Kaufkraft für den Einzelhandel entwickelt sich nicht parallel dazu, sondern wächst moderater.
     
  • Die Umsätze in den stationären Läden vor Ort sowie die Kaufkraftzuflüsse sinken. Ursachen sind im ansteigenden Online-Handel sowie im Kaufkraftabfluss in andere Standorte begründet. 
Anmerkungen:
Kaufkraft, Umsätze und Zentralität basieren auf der Erhebung von MB-Research aus dem Jahr 2016. 
Bevölkerungszahlen basieren auf der Erhebung vom Thüringer Landesamt für Statistik, Stand 31.12.2015. Werte pro Kopf sind ins Verhältnis zur diesen Bevölkerungszahlen gesetzt.
Gesamtwerte sind gewichtet zur Bevölkerungszahl. 
Verkaufsflächen basieren auf der aktuellsten Erhebung vom Thüringer Landesverwaltungsamt aus dem Jahr 2014. (Erhebung alle 5 Jahre)